Interessengemeinschaft Privatschulen Zug

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
http://igpz.ch/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/194469header5.jpg http://igpz.ch/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/387364header7.jpg
  • English

altIn vielen Kantonen werden die Interessen der privaten Bildungsanbieter durch Interessengemeinschaften vertreten. Der Kanton Zug ist in den letzten Jahren als Bildungsstandort stetig gewachsen und hat sich auf verschiedenen Bildungsstufen weiter entwickelt und etabliert. Die privaten Bildungsanbieter haben einen beträchtlichen Marktanteil und sind in der Bildungslandschaft fest verankert.

Die Zusammenarbeit zwischen öffentlichen und privaten Schulen, sowie der Verwaltung läuft auf operativer Ebene effizient und reibungslos. Auf strategischer und bildungspolitischer Ebene werden jedoch die privaten Bidlungsanbieter zuwenig einbezogen.

Eine Initiativgruppe hat sich mit der Situation befasst und den Anstoss zu einer gemeinsamen Plattform gegeben. Daraus ist im Februar 2011 der Verein Interessengemeinschaft Privatschulen Zug (IGPZ) entstanden.